Juleica Basismodul I

Als Jugendrotkreuz sind wir stets darum bemüht, ein angenehmes Umfeld, altersgerechte Entwicklungs- und Bildungsmöglichkeiten für die heranwachsende Generation zu schaffen. Ein wichtiger Bestandteil dessen sind unsere Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter, die, oft selbst noch sehr jung, die Verbandsarbeit mit Kindern und Jugendlichen übernehmen.

Um genau zu wissen, welche Veranstaltungen und Einrichtungen, Spiele und Aktionen für ihre Kinder und Jugendlichen im jeweiligen Alter relevant sind und wie man sie am besten in ihrer Entwicklung und beim Aufwachsen unterstützt, treffen sich jedes Jahr junge, engagierte Ehrenamtliche zum Gruppenlehrgang. Dieser vermittelt auf was ein/e Gruppenleiter/in achten muss, welche Rechte und Pflichten er/sie hat und welche die Kinder und Jugendlichen haben, mit denen er/sie arbeitet.

Vom 24.-26.02.2017 trafen sich dazu wieder 17 Interessierte in Dresden. Von Freitagabend bis Sonntagnachmittag standen Themen wie "Rollen einer Gruppe", "Meine Rolle als Gruppenleiter", "Kindeswohl", "Rechtsgrundlagen", "Erste Hilfe" und "Fördermöglichkeiten" auf dem Programm.

Eine Teilnehmerin sagt dazu folgendes:
"So trocken, wie das klingt, war es keinesfalls! Viel mehr wurden uns die Lebenswelten der Kinder und Jugendlichen anhand vielfältiger Beispiele, mit Gruppenarbeiten und Spielen nahe gebracht. Wir hatten also Spaß dabei zu lernen, wie wir selbst spannende und lustige Gruppenstunden anleiten können.
Besonders im Gedächtnis blieb mir und wohl auch den meisten Anderen das Forumtheater, eine Form Laientheater, bei dem nach dem ersten Durchlauf der Szene ein Zweiter folgt und regelmäßig "Stopp!" oder "Freeze!" gerufen werden kann. Dadurch konnten wir schauen, wie sich die Situation verändert, wenn man in einem kritischen Moment die Szene anhält und einen anderen Weg als zuvor wählt. So fanden wir beispielsweise heraus, wie man demotivierte Kinder und Jugendliche für Unterrichts- und Gruppenstunden motivieren kann. Das war definitiv eine sehr hilfreiche Methode, die wir sogar mit Freunden durchführen können, wenn wir wieder auf Probleme stoßen.
Insgesamt war es für mich ein langes, aber sehr lehrreiches und spannendes Wochenende!"

 

Zurück zur Startseite

Seite druckenSeitedrucken.php Seite empfehlen nach oben